0-24 Uhr Tel:03352/32575

Unterstützung für Betroffene

Wer kann zu uns kommen?

  • alleinlebende Frauen
  • Frauen mit Kindern
  • Familien 

die sich in einer finanziellen bzw. sozialen Notlage befinden.

Nicht aufnehmen können wir Frauen, mit Suchterkrankungen oder mit schweren psychischen Beeinträchtigungen, die einer rund um die Uhr Betreuung bedürfen.
Männer sowie Männer mit Kindern können wir nicht aufnehmen, jedoch Beratung anbieten.

Betreuungsangebot

Wohnmöglichkeit:

Der Aufenthalt im Sozialhaus ist kostenlos und anonym, um in einer kritischen Zeit Überbrückung zu haben, sich neu zu orientieren, sich finanziell etwas anzusparen und wieder eine adäquate Wohnung zu finden. Die Dauer des Aufenthaltes wird nach einer beraumten Zeit mit den Frauen besprochen. Eine Aufnahme ist rund um die Uhr möglich.
Voraussetzung für den Aufenthalt ist die Bereitschaft der Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Team des Sozialhauses zusammenzuarbeiten.

Beratung:

Wir beraten in sozialen (Alltag, in Krisen- und Konfliktsituationen, Wohnungssuche etc.) sowie in finanziellen (Familienbeihilfe, Kinderbetreuungsgeld, Arbeitssuche, bedarfsorientierte Mindestsicherung) Angelegenheiten.
Wir bieten kontinuierliche Einzelberatung, telefonische sowie externe Beratungen für Frauen bzw. Familien, die nicht im Sozialhaus leben.

Begleitung:

Nach Bedarf begleiten wir zu Behörden, Ämtern, Gerichten, Anwälten, etc. 

Notruftelefon:

03352 / 32575, rund um die Uhr erreichbar

Vorbereitung auf den Einzug

Was Sie ins Sozialhaus mitnehmen sollten:

  • persönliche Dokumente für Sie und Ihre Kinder
  • Hygieneartikel, wenn möglich Grundnahrungsmitteln für die ersten Tage 
  • Kleidung für Sie und Ihre Kinder
  • Schulsachen und Lieblingsspielzeug Ihrer Kinder
zum Seitenanfang hinauf